Golfkalender 2 092018      YouTube Facebook Op Nederlands GolfHochZehn

DGL Herrenmannschaft

 

DGL Team Reken19

 

In der kommenden Spielsaison 2019 bestreitet die Herrenmannschaft des LGC Ihre Spiele
in der Gruppenliga "6".

Ligaspiele-Termine 2019

  • 1. Spieltag: Sonntag, 12.05.2019 – Uhlenberg Reken

  • 2. Spieltag: Sonntag, 26.05.2019 – Coesfeld

  • 3. Spieltag: Sonntag, 23.06.2019 – Mühlenhof

  • 4. Spieltag: Sonntag, 21.07.2019 – Heimspieltag LGC

  • 5. Spieltag: Sonntag, 04.08.2019 – Borghees

          

Alle Spieltermine 2019 finden Sie >>>hier<<<

Für weitere Informationen steht Ihnen Mannschafts-Captain Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

                                                                                                                                                             


„Am Muttertag hätte alles so schön werden können“.
Mit hohen Ansprüchen ist die DGL Herrenmannschaft des LGC Moyland zum ersten Spieltag nach Reken angereist.
Nominell im Nachteil gegenüber den Konkurrenten aus Coesfeld war allen bewusst, dass es auf einen Zweikampf
um den Tagessieg zwischen dem LGC und der Mannschaft aus dem Münsterland hinauslaufen würde. Einladende
Frühlingssonne, ausgewogene Windverhältnisse und hoch motivierte Spieler: Die Bühne war bereitet für einen
intensiven Spieltag im Golfclub Uhlenberg Reken.

Als erster startete Felix Liwerski für die in blau grau gekleideten LGC’ler auf die Runde. Nach kurzer
Eingewöhnung war schnell klar, dass der Aufstiegsspezialist routiniert den interessant konzipierten Platz
runterspielen wird. Zwar bremsten ihn die langsamen Grüns etwas aus, mit einer soliden 85 verbuchte er
aber eine gute Runde für den LGC.

Im direkten Folgeflight begab sich Lutz Kaiser auf die 18 Loch. „Durch intensive Vorbereitung Anfang dieses
Jahres erwarte ich viel von dieser Saison. Gerade vom Tee weg konnte ich mich deutlich steigern und würde
'das heute gerne auf den Platz bringen“, sagte Lutz vor seiner Runde. Aber eben seine vermeintliche Stärke
konnte er heute nicht ausspielen und musste sich schon früh auf der Runde um Schadensbegrenzung bemühen.
Mit einer enttäuschenden 96 blieb er hinter seinen eigenen Erwartungen zurück und konnte nur das
Streichergebnis einspielen.
Der nächste Starter war Ralf Hülsmann. Ebenfalls hoch motiviert, fasste er sich
kurz vor der Runde: „Prinzipiell ist der Acker nicht schwer, bleib gerade und dann hält man die Runde schon
zusammen.“ Mit viel Elan und netten Flightpartnern ging Ralf auf den Platz. Kleine Fehlentscheidungen führten
aber dazu, dass auch einer der Routiniers der Mannschaft mit einer 92 ins Clubhaus kam.

Die ersten Hochrechnungen und Rundendetails ergaben ein klares Bild: „Tagessieg ist nicht drin, aber sicherer
zweiter wäre durchaus realistisch.“
Dazu trugen die soliden Runden von Captain Niklas Convent und Longhitter
Oliver Behet von jeweils 86 Schlägen maßgeblich bei. Neu DGLer Putra Nugraha konnte seine eigenen Erwartungen
auch leider nicht gerecht werden. Nach guter Proberunde und ansteigender Formkurve im Training war bei ihm auch
mehr drin als die 94er Runde, die letztlich auf der Scorekarte stand. Der Student aus Kleve steht diese Saison neu
für den LGC auf dem Platz und ist optimistisch für die nächsten Spieltage.

Mit Spannung wurden die letzten beiden Flights erwartet. Roger Nowatzki und Philippe Pilath; alter und neuer
Clubmeister in den abschließenden Flights. Die Hoffnung war da, doch noch den Tagessieg einzufahren. Der erwartete
Zweikampf zwischen dem LGC und den Jungs aus Coesfeld hat sich zugespitzt, da der Abstand zwischen Moyland
und den Münsterländern mit Runden von 101, 96 und 91 der Coesfelder auf nur noch 6 Schläge schmolz.

Roger, der in der Vorwoche schon eine solide Leistung in Reken abliefern konnte war in der Lage ein weiteres mal
den Acker zu bezwingen und wiederholte seine gute Leistung. Zwar fing der Leftie sich auf der 1 direkt eine 9 ein,
holte aber direkt zum Konter aus und lochte auf der 2 zum Birdie. „Zur Beruhigung musste ich auf der 2 erstmal den
Birdie spielen, is klar“, hieß es von Roger nach der Runde. 9 Über nach 9 wurden ergänzt durch hervorragende
zweite 9, sodass er mit einer 84 ein weiteres gutes Ergebnis für den LGC ins Clubhaus brachte.

4 Schläge unterschied!
Als letztes kommt der amtierende Clubmeister Philippe Pilath. Mit noch einem guten Ergebnis wäre der Tagessieg
doch noch drin. Trotz aller Routine machte der Platz von Bauer Bolle auch Philippe zu schaffen. Streitbares Platzlayout,
gerade auf den ersten 9 Löchern, verlangte allen Spielern heute viele Nerven ab. Mit einer durchwachsenen 88 kam
Philippe ins Clubhaus.
Aber reichte es noch für einen Tagessieg?

Nach der Auszählung aller Scorekarten war es amtlich. Es reichte nicht... Die Mannschaft des Coesfelder Golfclubs
konnte ihren Vorsprung auf 7 Schläge ausbauen und sicherte sich mit einem knappen Vorsprung den Tagessieg.

Enttäuschung beim LGC, aber „ dass es so eng wird zum Schluss, damit haben wir nach den ersten Ergebnissen nicht mehr
gerechnet. Umso bitterer ist es, zu wissen, dass mehr drin gewesen wäre. Der zweite Platz ist zwar nicht das, was
wir uns erhofft hatten, ist aber eine gute Ausgangslage, um die nächsten Spieltage anzugehen.“ Fasst Niklas den Spieltag zusammen.
„In zwei Wochen steht das nächste Spiel in Coesfeld an. Mit etwas mehr Routine ist auch dort der Sieg drin“.
Und doch waren sich am Ende alle einig: Der Geist war willig, das Fleisch aber schwach und der Platz unglücklich
ausgelegt „Matthäus 26-41“.

Windiger Trainingsauftakt und die Verstärkung der eigenen Reihen

Der Saisonauftakt der DGL Herren des LGC Moyland läuft endlich nach Plan.
Nachdem das erste Training der Saison durch die Schneedecke auf der Anlage ausfallen musste,
startete am 09. Februar die erste Mannschaft des LGC in die Saison 2019.

Mit elektronischer Hilfe unterstützt Head Pro Hubertus Vollrath die Mannschaft bei der Suche
nach einer einheitlichen Linie. Die Ziele klar gesetzt: „Nach dem frustrierenden Abstieg in der letzten Saison,
lautet das Saisonziel für 2019: "direkter Wiederaufstieg“ heißt es in den Reihen der Golfer.

DGLtraining19

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dabei rücken zwei neue in den Kreis der Mannschaft. Felix Liwerski kehrt zurück, nachdem er ein Jahr
das Golfspielen pausierte und sich hauptsächlich auf seinen beruflichen Werdegang konzentriert hat.
Neu in der Mannschaft ist Putra Andhika. Der Student aus Kleve verstärkt seit Oktober letzten Jahres
die Herren DGL Mannschaft und Teet dieses Jahr erstmals bei den Ligaspielen auf.

Kapitän Niklas Convent sieht positiv auf die kommende Saison:

„Nach einer ruppigen Übergangsphase in den letzten Jahren haben wir jetzt einen Kern in der Mannschaft auf
den wir aufbauen können. Wenn wir konsequent die Vorbereitung angehen und uns etwas akribischer auf die
Spieltage einstellen ist dieses Jahr der Aufstieg drin. Dafür müssen wir alle an einem Strang ziehen und mit
ein wenig GolferGlück und Zielwasser können wir am Ende der Saison feiern.“

  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok